RUB » CERES » Moving Religion » Programm
en

Programm

Book of Abstracts (Download) (2,2 MB)
 

Freitag, 15. Mai 2015

Panel 1 (10:00-10:45 Uhr)

  • Die vergessene Scharia. Wie "Din" zum islamisch-arabischen Religionsbegriff wurde (Tom Bioly)
  • Dance to ministry - Der Rap und die Mission (Laura Friedrich)
  • Entwicklungszusammenarbeit aus Österreich und der Schweiz in Form religiöser NGOs im Kathmandutal, Nepal: Christliche und holistische NGOs im Vergleich

Panel 2 (11:00-11:45 Uhr)

  • Warum Neo-Salafismus? Motivationsgründe zum Beitritt Neo-Salafistischer Gruppen in Deutschland und zur Ausreise als IS-Krieger nach Irak/Syrien aus Perspektive der Migrations- und Religionsforschung (Isis Mrugalla)
  • Frauen als Opferstereotypen von Verfolgungen - Ketzer- und Hexenverfolgungen im Mittelalter und der beginnenden Frühen Neuzeit im Lichte moderner Forschung (Kristina Göthling)
  • Interreligiöser Kontakt in Gandhara. Griechischer Einfluss auf buddhistische Ikonografie (Alfred Reiter)

Panel 3 (14:00-14:45 Uhr)

  • Sinn-Räume - Museale Vermittlung von individualisierter Religiosität im Privatraum (Anna Matter, Lea Diehl)
  • "Afrikanische" Religionen in Lateinamerika? Zur Rekonstruktion religiöser Identität in "Diasporagemeinden" (Manuel Stadler)
  • Sunnitisches Islamverständnis, Islampraktik und muslimische Popkultur in der Türkei (Rukiye Erez)

Samstag, 16. Mai 2015

Panel 4 (10:00-10:45 Uhr)

  • Ayahuasca - Die "Ranke der Seele" und ihr Weg vom Schamanismus in die Medizin (Silvia Oltrop)
  • Idee und Praxis von Spiritualität als Friedenswerkzeug in einer jüdisch-palästinischen Dorfgemeinschaft (Annalena Groppe)
  • Religion und Geburt (Manuel Pachurka)

Panel 5 (11:00-11:45 Uhr)

  • Tanzen um Gottes Willen - Annäherungen am Beispiel des südindischen Bharatanatyam (Natalie Niedoba)
  • Regina Jones - die erste Rabbinerin der Welt (Donata Clemens)
  • Die japanische Jodo Shinshu (Wahre Schule des Reinen Landes) in Kanada (Annelie Schramm)

Sonntag, 17. Mai 2015

Panel 6 (10:00-10:45 Uhr)

  • Gelenkte Blicke - Konstruktionen des Sehens im islamischen Kontext (Verena Dierks)
  • "Zeichen-Dialoge" für ein sprachanalytisch-inter-religiöses Didaktikkonzept der Religionen? (Sandra Schaub)
  • Internationale Hare Krishna Bewegung - Fokus: Wien (Benjamin Heimann)